Stücke

2014

Sinds net bös

Eine szenische Collage mit Musik von Anton Prestele

Süddeutsche Zeitung

Eine szenische Collage mit Musik von Anton Prestele
Auf der Suche nach dem Leben und der Liebe machen sich fünf SchauspielerInnen auf den Weg. Sie fangen die Geräusche des Alltags ein, finden auf einem Balkon im 9. Stock den Sound des Lebens, erfahren in einem U-Bahnsperrengeschoss die Freiheit und treffen in einer Kegelbahn auf zwei Clowns. Sie ziehen mit einem singenden Jäger um die Häuser und bauen dabei immer auf die Komik und Melancholie des Lebens. Als Gaukler, Straßenmusikanten, Vagabunden und Träumer nehmen sie das Publikum mit in ihre Welten, die, vielleicht, nicht nur die ihrigen sind.

Aufführungen:
Di 20.10.2015, GRENZGÄNGER Theaterfestival, TamS Theater
Fr 20. & Sa 21.11.2015, Pasinger Fabrik
Sa 30.01.2016, Kleines Theater Haar

Mit Barbara Altmann, Dagmar Koch, Javier Kormann,
Theresa Peters, Anton Prestele
Regie & Musikalische Einstudierung: Anton Prestele
Assistenz & Dramaturgische Mitarbeit: Barbara Altmann
Bühne & Kostüme: Claudia Karpfinger und Katharina Schmidt
Licht: Peter Mentzel
Produktion: ARIADNE e.V.

Vorankündigung

GROSSFEUER IN UNTERGILCHING
Musiktheater von Anton Prestele nach Texten von Karl Valentin
Uraufführung Freitag, 16. September 2022 | 19:30 Uhr


eine Initiative von:

Copyright © 2022   Theater Apropos