Stücke

2020

Nehmen Sie die Untersuchungspille!

Ein Abend mit Daniil Charms

Donaukurier

Süddeutsche Zeitung

Ein Abend mit Daniil Charms

Das Theater Apropos ist schon seit vielen Jahren im TamS Theater beheimatet, das gerade seinen 50. Geburtstag feiert. Nach dem erfolgreichen Programm ICH BIN ANDERS hat sich das Ensemble unter der Regie von Burchard Dabinnus mit Texten des russischen Literaten Daniil Charms beschäftigt und präsentiert sein neuestes Stück NEHMEN SIE DIE UNTERSUCHUNGSPILLE! Ein Abend mit Daniil Charms.

Daniil Charms‘ künstlerische Offenheit, sein literarischer Ideenreichtum waren in der stalinistischen Diktatur politisch verdächtig. Er konnte und wollte sich nicht anpassen, nicht konform werden. Nach jahrelangen Repressalien starb er 1942 in Leningrad in der Gefängnispsychiatrie.

Charms abgründige Dialoge, Grotesken, poetische Geschichten und berührende Tagebucheinträge spiegeln diese „Atmosphäre“ und bilden die Grundlage des Abends. „Ein überaus kluger Mensch ging in einen Wald und verirrte sich darin“, schreibt Charms fast beiläufig. Die Charakterzüge dieses eigenwilligen Autors, bei dem Kunst und Leben sich nicht voneinander trennen lassen, seine Lebenslust und Lebensangst, sein Spaß an Verstellung und Satire werden vom Ensemble auf sehr persönliche Weise wiedergegeben.

Premiere: So 13.09.2020
weitere Vorstellungen:
Di 15./Mi 16./Fr 18./Sa 19./So 20.09.2020, TamS Theater

Mit Maria Bauer, Joyce Craft, Javier Kormann, Kerstin Schultes, Zoltan Sloboda, Irene Türk-Grimm
Musiker: Shadi Hlal
Regie und Dramaturgie: Burchard Dabinnus
Bühne und Kostüme: Claudia Karpfinger, Katharina Schmidt
Licht: Barbara Westernach, Solveig Perner
Inspizienz: Gabriele Werbeck
Regieassistenz: Andrea Gallini
Kostüm- und Bühnenassistenz: Marlene Rösch
Produktionsleitung: Edeltraud Prestele
Projektbetreuung: Jegan Thilaganathan, Marie-Sophie Welker
Produktion: Ariadne e.V.

Vorankündigung

GROSSFEUER IN UNTERGILCHING
Musiktheater von Anton Prestele nach Texten von Karl Valentin
Uraufführung Freitag, 16. September 2022 | 19:30 Uhr


eine Initiative von:

Copyright © 2022   Theater Apropos