Aktuelles + Stücke

2022

Großfeuer in Untergilching

Musiktheater von Anton Prestele nach dem gleichnamigen Theaterstück von Karl Valentin – Uraufführung –

Mit seinen Stücken ist Karl Valentin in der Theaterliteratur des 20. Jahrhunderts der „Philosoph der kleinen Leute“. Den unauflöslichen Widrigkeiten des Lebens begegnet er mit Scheinlösungen und tritt dabei die Flucht ins Absurde an. Diese Grundstimmung zieht sich durch alle seine Werke, in dem Einakter „Großfeuer in Untergilching“ tritt sie jedoch ganz besonders hervor. Anton Prestele hat mit dem Theater Apropos eine sehr freie Interpretation entwickelt und die Szenen mit Motiven aus dem „Bayerischen Defiliermarsch“ zu einem abendfüllenden Musiktheater vertont.
Zwei Moderatoren führen wie in einer billigen Fernsehshow in das Stück ein, kommentieren das Geschehen, übernehmen Nebenrollen und treiben die Handlung voran. Das Bühnenbild, von Valentin exakt beschrieben, wird nur erzählt, der Handlungsort auf der leeren Bühne bloß angedeutet und da und dort mit den Körpern der Darsteller:innen nachgestellt. Das Feuer auf dem Dach der Huberbäurin wird während des gesamten Stückes von einem der Moderatoren in Szene gesetzt.
Mit dem Fortgang der Geschichte werden die Zuschauer:innen immer tiefer in eine ständig undurchsichtiger und absurder werdende Szenerie hineingezogen – frei nach Herbert Achternbusch:
Du hast keine Chance, aber nutze sie!

Mit Helmut Dauner, Elina Fernandez, Javier Kormann, Kerstin Schultes, Zoltan Sloboda, Irene Türk-Grimm, Marie-Sophie Welker, Manuela Wisniewski
Regie, Musik, Dramaturgie: Anton Prestele
Choreographie: Irene Türk-Grimm
Ausstattung: Claudia Karpfinger und Katharina Schmidt
Licht: Barbara Westernach
Musikzuspielungen: Zoltan Sloboda
Licht: Leni von Creytz
Projektbetreuung: Marie-Sophie Welker
Produktionsleitung: Edeltraud Prestele
Produktion: Ariadne e.V.

Premiere: Fr 16. 09 2022, 19:30 Uhr, TamS Theater
weitere Vorstellungen:
Sa 17. / So 18. / Fr 23. / Sa 24. / So 25. Sept. 2022

Spielort:
TamS Theater, Haimhauserstr. 13a, 80802 München, www.tamstheater.de

Reservierung:
Tel. 089 34 58 90 oder tams@tamstheater.de

Fotos © Benjamin Schmidt

Premiere: Freitag 19. April 2024, 20 Uhr

FREIGESPROCHEN von Ödön von Horvath
- eine Bearbeitung des Stückes "Der Jüngste Tag" für das Theater Apropos

TamS-Theater
Haimhauserstr. 13 a
80802 München

Reservierung
Tel. 089 34 58 90 tams@tamstheater.de

weitere Vorstellungen:
Sa 20. / Do 25. / Sa 27. / So 28. April 2024 jeweils 20 Uhr 29. September 2024 Landesgartenschau, Kirchheim Dauer ca. 1 Stunde 20 Minuten ohne Pause
Eintritt 20 €, ermäßigt 10 €


eine Initiative von:

Copyright © 2024   Theater Apropos